Freud und Leid mal wieder nah beieinander

Am vergangenen Donnerstag konnte BWO gegen den Tabellenvorletzten Vehlage II einen verdienten Heimerfolg einfahren. Nur drei Tage später präsentierte sich das Team beim Drittletzten der Tabelle, TuS Tengern III, wieder sporadisch und uninspiriert und kassierte damit eine verdiente 1:3 Auswärtspleite. Damit setzt sich das Muster, dass auf ein erfolgreiches Spiel ein schwaches folgt, weiter fort.

Seiten