Spielberichte

BWO schließt Kalenderjahr mit Niederlage ab

Nach der völlig verdienten Packung beim letzten Heimspiel gegen Blasheim, setzte es zum Schlusspunkt des Kalenderjahres beim SSV Pr. Ströhen eine, wie mittlerweile gewohnt, eher bittere Niederlage. Nach kämpferisch starker Leistung und einem bis dato gerechten Unentschieden, gelang es den Oberbauerschaftern nicht, den letzten Ströher Angriff der Partie zu verteidigen. So steht als Spiegelbild der Hinrunde eine schwer zu verdauende 2:1 (1:1) Niederlage.

Niederlage im Derby

Auch gegen die Zweitvertretung des TuS Tengern war am vergangenen Sonntag für BWO scheinbar nichts zu holen. Nach einem guten ersten Durchgang folgte ein schwacher zweiter, sodass die gastgebenden Oberbauerschafter nie für einen Sieg im Gemeindederby in Frage kamen. Durch den gleichzeitigen Sieg des VfL Frotheim gegen den SV Börninghausen ist der Abstand auf das rettende Ufer auf 5 Punkte angewachsen. Positiv zurück bleibt dabei aber das Einlaufen mit den BWO-Kids, ein toller Rahmen.

3. Niederlage in Folge für BWO

Am vergangenen Samstag unterlag BWO Zuhause dem VfB Fabbenstedt mit 0:2 (0:1), der sich dadurch zwischenzeitlich Tabellenführer nennen durfte. Der Gastgeber verzeichnete dadurch seine 3. Niederlage in Folge und gar das 7. Spiel ohne Sieg. Auch gegen den VfB war es wieder die alte Leier - über weite Strecken konnte Oberbauerschaft gut mithalten, kassierte bei 2,5 Torchancen des Gegners aber auch wieder 2 Tore.

BWO schlägt sich anständig, verliert in Espelkamp aber trotzdem deutlich

"Generell wart ihr bis jetzt einer der stärksten Gegner, dass sah schon sehr gut aus." Aufmunternde Worte des Espelkamper Trainers, die nach einer 0:3 (0:2) Niederlage aber nicht wirklich aufmuntern sollten. An der schmucken Sportanlage des FC Preußen Espelkamp ließ BWO 4 Chancen zu, wonach die Gastgeber 3 Tore erzielen sollten.

Punktgewinn beim Tabellenführer

Nach zuletzt zwei schwachen Spielen, bei denen vor allen Dingen die Anzahl der Gegentreffer (9 an der Zahl) sauer aufschlug, konnte die 1. Mannschaft von Blau Weiß diesen Negativtrend zumindest abschwächen. Zwar reichte es gegen den TuS Gehlenbeck nicht zum Sieg, doch auch mit dem 1:1 (1:1) Remis können Kasprick und Co sehr gut leben.

BWO verteilt Gastgeschenke

Der Gemütszustand der Oberbauerschafter war am vergangenen Sonntag geprägt von Enttäuschung. Grund waren die 90 Minuten zuvor im Spiel gegen die Eintracht aus Tonnenheide, in denen BWO fleißig Gastgeschenke verteilte und dementsprechend mit 5:3 (3:0) unterlag. Auch in der Trainingsarbeit am Dienstag war Trainer Kasprick immer noch angefressen ob der Leistung seiner Mannschaft und versuchte sie vor dem wichtigen Spiel gegen den TuS Gehlenbeck wieder wachzurütteln.

Enttäuschendes BWO in Blasheim

Nach dem gelungenen Saisonauftakt gegen den SSV Pr. Ströhen und den ansprechenden 120 Minuten im Kreispokal (0:1 n.V. gegen den TuS Gehlenbeck), wollte BWO in Blasheim nachlegen, um die gute Form zu bestätigen. Dieses Vorhaben ging nach einer pomadigen Leistung mit 4:1 (1:1) in die Hose, wobei vor allen Dingen der zweite Durchgang erschreckend schwach war. Hinzu kommen einige ärgerliche Blessuren, die die eh schon dünne Personaldecke weiter strapazieren.

Seiten